Mobiles Internet im D1- und D2-Netz
Zeitlich befristete Sonderaktion

Abbildung ähnlich

statt

mtl. 19,99 €

jetzt nur

mtl. 9,99*

Internet-Stick + 4 GB D1-Netz-Tarif

  • Datenvolumen bis 4 GB
  • 9,99 Euro effektive monatliche Fixkosten
  • 99,- Euro T-Mobile Speedstick LTE IV
  • Auch als SIM-only für Tablets
*Effektive monatliche Fixkosten.
Alle Preise inkl. MwSt.

5G-WLAN-Router für die neue Mobilfunktechnik 5G

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll im Jahr 2020 an den Start gehen. 5G wird den schnellen Funkstandard LTE/4G ablösen und verspricht Übertragungsraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde. Zum Vergleich: aktuell liegen die höchsten Download-Geschwindigkeiten per LTE Cat. 6 im Bereich von 300 Megabit pro Sekunde. Zum Marktstart von 5G ist zunächst eine Übertragungsrate von bis zu 1 Gbit/s zu erwarten.

 

dateien/downloads/Logos/5G-Internet-Logo.jpg

 

5G-Mobile-Hotspot

UMTS-LTE-Mobile-Hotspots stellen eine Internetverbindung per Wifi her, sie sind praktisch tragbare Hotspots. Die handlichen Geräte können mehrere Endgeräte gleichzeitig ins Internet bringen, benötigen aber nur einen Mobilfunkdatentarif. Aktuelle Long-Term-Evolution WLAN-Mobile-Hotspots bieten Internetverbindungen mit Speedraten von bis zu 300 Mbit/s im Downlink für bis zu zehn Nutzer. Mit dem neuen Funkstandard 5G kann die Übertragungsratet für Mobile-Hotspot-Router wesentlich gesteigert werden.

 

5G-WLAN-Mobile-Hotspots auf der Cebit 2016

Der Netzbetreiber Vodafone arbeitet bereits kräftig am neuen Funkstandard 5G. Bis 2030 soll es ein 5G-Netz geben, das 1.000-mal schneller ist als das heute bekannte LTE, so die Prognose von Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter. Um die extra schnellen Speedraten nutzen zu können, muss auch neue Hardware entwickelt werden. Einer der Partner, die mit Vodafone an der 5G-Zukunft arbeiten, ist der Netzausstatter Ericsson.

 

Auf der Branchenmesse Cebit 2016 präsentierten Vodafone und Ericsson im Rahmen ihrer 5G-Strategie einen Router, der mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s im Download zurechtkommt. Uploads bewältigt der 5G-Router mit bis zu 100 Mbit/s. Vodafone kombiniert 4GLTE mit dem eigenen Glasfaser-Kabelnetz, um die gesteigerten 5G Übertragungsraten zu erreichen. Für Nutzer soll es laut Vodafone dann möglich sein, sich wie gewohnt über WLAN in das Internet einzuwählen. Zum 5G-Funk-Leistungspaket werden auch die Mehr-Antennen-Technologie (4x4 MIMO) sowie ein neues Modulationsverfahren (256 QAM) gehören.